Was machen wir?

SIEBEN motivierte Damen gegründeten Ende 2013 den Verein Tiere schenken Glück. 

 

Wir besuchen mit unseren guterzogenen und von uns geprüften Tieren ( meistens Hunde ), Einrichtungen für Senioren, Behinderte so wie Schulen, Kindergärten. Außerdem begleiten wir in Zusammenarbeit mit der Waldheimstiftung geistig Behinderte bei Spaziergängen. Die Aufnahme von tiergestützten Lesestunden im Vereinsangebot ist angedacht. 

 

Was ist ein Besuchshund?

 

Ein Besuchshund ist ein bestens sozialisierter Familienhund, der über eine hohe Toleranzschwelle und natürlich keinerlei Aggressionen verfügt. Das tierische Besuchsteam besucht Menschen in ihren Wohnungen oder in sozialen Einrichtungen. Der Hund hat keine besonderen, antrainierten Aufgaben zu erfüllen; die Besuche sollen ohne jeden Leistungsdruck verlaufen, das Wohl des Tieres steht über allem. 

 

Allein die Anwesenheit des Hundes zählt. Streicheln, füttern lassen, gemeinsame Spiele, Bewegung und Kommunikation mit den Besuchten ergeben sich von allein und grundsätzlich ohne Zwang für alle Beteiligten.

 

Besuchshunde können so bei der Gestaltung der Freizeit helfen, fördern häufig die Mobilität der besuchten Menschen, sie bieten Gesprächsstoff und sie helfen bei der Beziehungsgestaltung und Kontaktaufnahme mit der Umwelt.

 

Bei dem Einsatz von Besuchshunden spricht man von tiergestützten Aktivitäten. Natürlich ist es möglich, dass ein therapeutischer Erfolg aufgrund der Besuche erzielt wird, es wird jedoch nicht gezielt auf einen bestimmten therapeutischen Erfolg hingearbeitet.

 

Die Gemeinnützigkeit wurde anerkannt und wir starten durch. Mittlerweile sind wir in vielen Einrichtungen aktiv und der Verein wächst. 

 

Wir freuen uns auf viele neue aktive und passive Mitglieder!!!