Welche Voraussetzung braucht mein Tier?

  • Neue Hunde, die bei uns mitmachen möchten, müssen natürlich erst einmal genau beobachtet werden. dazu treffen wir uns zu einer unverbindlichen Gassirunde in einer kleinen Gruppe von Hunden, die schon Einrichtungen besuchen. bei dem freien Umgang miteinander kann man die Hunde beobachten und einschätzen. Wenn es keine Auffälligkeiten gab, legt das Mensch-Hundeteam einen Wesenstest in einer Einrichtung ab.
  • Ein Besuchshund muss verschiedene Voraussetzungen erfüllen, um überhaupt in die diversen Einrichtungen mitgenommen werden zu dürfen. Er muss gut sozialisiert sein und eine gewisse Grundausbildung haben. Besuchshunde sollten zudem eine enge Bindung an ihren Besitzer haben, menschenfreundlich und geduldig sein. Das Tier sollte frei von Aggressionen sein und eine hohe Reizschwelle haben. Unbeholfene Bewegungen und lautes Geschrei dürfen den Hund nicht beunruhigen.
  • Er sollte unaufdringlich und vorsichtig Leckerlies entgegen nehmen und sich auch mal von fremden Personnen ggf. an der Leine führen lassen
  • Grundsätzlich gibt es keine speziellen Besuchshunderassen. Jeder Hund, ob Mischling oder Rassehund eignet sich als Besuchshund, wenn er die entsprechenden Voraussetzungen mitbringt. Ein Besuchshund sollte weder zu temperamentvoll, noch zu ängstlich sein. Sehr schüchterne, ängstliche Hunde sowie eher aggressive, stürmische Hunde eignen sich eher nicht für diese Arbeit. 
  • Die Hunde sollten mindestens 18 Monate alt sein
  • Grundimmunisierung
  • gesund und hygienisch gepflegt
  • Hunde müssen absolut frei von möglicherweise ansteckenden Erkrankungen sein! Insbesondere dürfen Tiere, die an Magen- und Darminfekten, eitrigen Bindehautentzündungen oder parasiten leider, bis zur genesung nicht an Besuchen teilnehmen.
  • Die Hunde sollten keine Schmerzen haben. Dieses gilt besonders für chronisch kranke oder alte Tiere. Sie können selbstverständlich gerne an Besuchen teilnehmen, solange sie schmerzfrei sind und Spaß an der Arbeit haben. Hunde mit sichtbaren Verletzungen sollten ebenfalls liebe Zuhause bleiben.
  • Eine bestehende Hunde Haftpflicht ist Pflicht! Ehrenamtliche Besuchshundedienste sind bei jeder Versicherung mitversichert. Wir empfehlen trotzdem sich eine schriftliche Bestätigung geben zu lassen.

Hallo, ich bin Sandra Ahrens,

seit 2014 Mitglied bei „Tiere schenken Glück“ und im Vorstand als Schriftführerin tätig. Ein Haustier habe ich leider nicht. Als ehemalige Hundehalterin und in der Kinder- und Jugendzeit immer von Tieren umgeben, weiß ich aber deren Wert sehr zu schätzen. Tiere sind Therapeuten, Seelentröster, beste Freunde. Ehrlich, dankbar und frei von Vorurteilen. Das wissen auch unsere tierischen Besuchsteams, die in die verschiedenen Einrichtungen kommen. Die Besuche bereiten stets große Freude, zaubern den Menschen ein Lächeln ins Gesicht, regen zu Gesprächen an und lassen den Alltag ein wenig vergessen. Man erfährt eine Dankbarkeit, die bei den Ehrenamtlichen wiederum große Freude auslöst. Getreu dem Motto: „Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück. Denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück“. Die „Arbeit“, die hier geleistet wird, ist großartig!

 

Wer einen gut sozialisierten Hund hat und gerne mit Menschen in Kontakt kommt, ist bei und willkommen. Es ist ganz einfach, Gutes zu tun und man bekommt sehr viel dafür zurück. Wir freuen uns ebenfalls über passive Unterstützung. Also, einfach mal vorbei schauen und begeistern lassen!

 

Liebe Grüße von Sandra!


Hallo ich bin Conny, 

irgendwie konnte ich nicht anders als diese großartige Sache zu unterstützen.

Deshalb bin ich seit einigen Jahren die Kassenprüferin.

Wir sind ehrenamtliche "tierische" Besuchsteams.


So findet man uns

Tiere Schenken Glück e.V. 

Georgstraße 19

28832 Achim

Tel. 04202-638293

Mobil 0175-6696677 (Rebecca Hollweg)

WUSSTEN SIE SCHON?

Wir haben 2017 den Achimer Ehrenpreis bekommen.

Sie möchten mit uns gemeinsam solche Erfolge feiern?

Dann kommen Sie mit in unser Team!